Startseite
   Heimkino
   Medientechnik/Service
   Eigene Produkte
   Partner Audio
   Partner Video
   Links/Reaktionen
   Kooperationen
   Impressum


 

Händler des Monats - (Video)

Weblink Barco 21:9 

Weblink AV Invisible

Weblink AV Solo

Weblink AV Reduced

Sieben auf einen Streich (Heimkino Reportage)

Download Spacegate Nova (Zeiss Planetarien)

 

Kundenstimmen:

 

Meyer Sound Heimkino - Ein Erlebnisbericht !

Das Kino befindet sich im urigen Keller. Man sieht davon wenig, denn hier ist alles der Funktion bester Ton und bestes Bild untergeordnet.
Der gesamte Raum ist schwarz, damit das Streulicht möglichst vollständig unterdrückt wird.
Die drei Sessel sind sehr bequem und man findet schnell eine optimale Position.

Licht aus und schon die ersten Töne machen klar, dass hier etwas ganz Besonderes arbeitet.
Der Starttrack war Les Saisons, eine Naturdoku mit Atmos Tonspur.
Man schaut nicht Tieren im Wald zu, man ist selbst im Wald.

Nächster Track, Livemusik. Die Gitarre spielt so klar, so ansatzlos. Sehr gute Aufnahme und ein sehr gutes Wiedergabesystem. Das Schlagzeug setzt ein und ich bin baff. Ich spiele selbst Schlagzeug und üblicherweise sind Drums über Lautsprecher träger, die Lautstärkeunterschiede werden nur angedeutet. Hier mit dem DBA und der Meyer Sound Bestückung bekommt die Dynamik ein neues Wertesystem. Extrem lässig und präzise flutet die Musik den Raum, ist körperlich spürbar. Nichts dröhnt, nichts schwingt nach.
Das macht extrem schnell süchtig und ich frage schonmal, wie lange ich hier genießen darf.

Nun gibts Kinokost. The Accountant (Angriff auf Blackbourne)
Ich kenne den Film, aber die Stimmen der Unterhaltung so glasklar zu hören ist dann wieder ungewöhnlich. Dann der Schuss mit dem Gewehr, das kennt man mit Druck und Dynamik.
Nein, kennt man nicht. Der Schuss besteht aus viel mehr Geräuschen als dem Zischen und der Druckwelle. Sauber zerlegt von dieser brutalen Anlage.
Einmal mehr wird Dynamik neu definiert. Der Pegel war so, dass die Unterhaltung in realistischer Lautstärke ablief, der Schuss lässt einen zusammenzucken, der Druck ist an den Haaren und der Kleidung spürbar. Das ist schlicht der Hammer.

Dann der Film, der dem hier werkelnden Frontsystem den Namen gegeben hat :
Master & Commander (das Gegnerschiff heisst Acheron)
Am besten von Anfang an schauen. Die Detailarbeit ist so toll. Überall passiert etwas, man kann sich das Leben auf dem Segler gut vorstellen. Beim Läuten der Glocke hab ich Gänsehaut.
Dann die Seeschlacht. Ein Traum, wieviele Infos man bekommt. Das Zischen der Lunte, das Zünden des Pulvers, der Schuss, das Zurückrumpeln der Kanone. Bin mir sicher, dass man nach 20x schauen immer noch neue Details bemerken wird. Das das Ganze süchtig macht hatte ich ja schon geschrieben. Verdammt !


Einen hab ich noch. The Avengers (Start des Carriers)
Die Stimmen auf dem Deck mit dem ganzen Flugzeuglärm sind üblicherweise schwer zu verstehen. Ich mag den Film und habe ihn auch schon mit einem teuren Surround Kopfhörer geschaut. Mit Kopfhörer sind die Stimmen wesentlich besser zu verstehen.
Hier im Kino, mal wieder, klingt das einfach besser als jemals gehört.
Die Stimme der Romanow ist nicht nur klar, man hört auch, wie sie vor Arroganz trieft.
Solche Details kicken mich total, 99% aller Menschen hören nicht das, was die Filmemacher so akribisch auf die Tonspur gebracht haben.
Dann der Start der Rotoren. Nur ein Wort – beängstigend.
Und dabei war es laut, aber nicht extrem laut (was bei den Reserven problemlos machbar wäre).

Ich habe noch einige Tracks genossen und bin extrem beeindruckt.
Das ist das beste Kino was ich kenne und ich habe schon so einige besucht.

 


 

 

Kurzbericht: Besuch bei Audio Visions in Battenberg

Da ich meine zwei Visaton TL-Subs (welche mir jahrelang gute Dienste geleistet haben) langsam in Rente schicken möchte, bin ich nun auf der Suche nach der ultimativen Subwoofer Lösung.

Mike Partsch gab mir den Tip, mal nach Battenberg zu düsen.

Also war ich gestern mit meiner Frau zu Besuch beim Thomas von Audio Visons, um zu hören, was sound- und bassmäßig möglich ist.

Thomas bot mir die beste Sounddemo, die ich jemals in einem Heimkino gehört habe!

Die achtzehn 30iger Bässe in dem SBA boten einen knochentrockenen Bassdruck, der einem förmlich die Falten aus dem Gesicht getrieben hat 😄

Es konnte mit einer extrem hohen Lautstärke (wir hatten teilweise bis 120 dB am Hörplatz) gefahren werden, ohne dass das Klangbild in irgendeiner Weise nervig wurde. Es war einfach nur ein hammergeiler Sound!

"Krieg der Welten", "Terminator Salvation" oder auch "Master and Commander" kamen mit so einem Druck, einer Dynamik, Klarheit und Selbstverständlichkeit daher, die ihresgleichen sucht. Live-Konzerte hörten sich wirklich nach "live" an!

Vielen Dank nochmals an Mike, der mich an Thomas vermittelt hat!

Also, wer auf der Suche nach etwas ultimativem ist und mal hören und spüren will, was in einem Heimkino möglich ist, sollte einen Termin bei Audio Visions in Battenberg machen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man so etwas noch nicht erlebt hat!

Hut ab!

______________________________________________________________________________________________________________________

Besuch bei Mike Partsch.JPG

Kurzbericht: Besuch bei Audio Visions in Battenberg
Da ich meine zwei Visaton TL-Subs (welche mir jahrelang gute Dienste geleistet haben) langsam in Rente schicken möchte, bin ich nun auf der Suche nach der ultimativen Subwoofer Lösung.
Mike Partsch gab mir den Tip, mal nach Battenberg zu düsen.
Also war ich gestern mit meiner Frau zu Besuch beim Thomas von Audio Visons, um zu hören, was sound- und bassmäßig möglich ist.
Thomas bot mir die beste Sounddemo, die ich jemals in einem Heimkino gehört habe!
Die achtzehn 30iger Bässe in dem SBA boten einen knochentrockenen Bassdruck, der einem förmlich die Falten aus dem Gesicht getrieben hat  ðŸ˜„
Es konnte mit einer extrem hohen Lautstärke (wir hatten teilweise bis 120 dB am Hörplatz) gefahren werden, ohne dass das Klangbild in irgendeiner Weise nervig wurde. Es war einfach nur ein hammergeiler Sound!
"Krieg der Welten", "Terminator Salvation" oder auch "Master and Commander" kamen mit so einem Druck, einer Dynamik, Klarheit und Selbstverständlichkeit daher, die ihresgleichen sucht. Live-Konzerte hörten sich wirklich nach "live" an!
Vielen Dank nochmals an Mike, der mich an Thomas vermittelt hat!
Also, wer auf der Suche nach etwas ultimativem ist und mal hören und spüren will, was in einem Heimkino möglich ist, sollte einen Termin bei Audio Visions in Battenberg machen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man so etwas noch nicht erlebt hat!
Hut ab!

_____________________________________________________________________________________________________________________

Ich war gestern auf Empfehlung von Mike Partsch bei Audio Visions in Battenberg. Mike hatte mir das akustisch transparente Leinwandtuch Reduced von AV empfohlen und da ich aktuell auf der Suche bin, wollte ich mir das mal anschauen. Zum Vergleich hatte ich noch 2 Muster von Elite Screen dabei. Zum einen das UHD Akustik Pro und das 1080P.

Das Reduce ist sehr fein gewebt, farbneutral und die akustischen Eigenschaften sind ebenfalls hervorragend. Im direkten Vergleich wies das 1080P von Elite Screen gerade in hellen Bereichen eine Farbverfälschung auf. Dies kann aber möglicherweise durch eine reflektive Kalibrierung beseitigt werden. In dunklen Bereichen war das Elite Screen Tuch gleichauf mit dem Reduce Tuch. Thomas Kraus hat mir dann auch noch einen sehr guten Preis gemacht und mir das einzige ihm zur Verfügung stehenden Muster für einen direkten Vergleich zuhause mitgegeben. Außerdem hat er mir angeboten, das 1080p Tuch von Elite Screen akustisch zu vermessen, um die Dämpfung des Tuches herauszufinden. Soviel Service erlebt man nicht alle Tage. Das UHD Tuch war jedoch schnell raus, da es das Bild extrem aufgehellt hat und der Schwarzwert deutlich schlechter wurde. Als Beamer lief übrigens ein JVC DLA-X9000.

Da ich schon mal da war konnte ich mir dann noch das Referenzkino anschauen und vor allem anhören. Und das war wirklich das Beste was ich bisher gehört habe. Unglaubliche Räumlichkeit, Präzision und Punch. Das Kino ist mit selbst entwickelten Hornkoax Lautsprechern ausgestattet und für das Bassfundament sorgt ein DBA aus 36 Chassis. 18 vorne und 18 hinten. Egal bei welcher Lautstärke war der Bass immer richtig und bei entsprechenden Pegeln war der Sound unglaublich. Sowohl bei Musik als auch bei Filmen. Soviel Druck und Präzision habe ich noch nicht gehört und gespürt. Unfassbar gut und das hat bei mir ein haben wollen ausgelöst. Wobei ich dann aus Kostengründen eher auf die Mini Variante zurückgreifen würde.

Abschließend mein Danke an Thomas Kraus und Mike Partsch. Zum Einen danke an Mike für die Empfehlung und zum Anderen an Thomas. Ein positiv verrückter Heimkinofreak, der sich 2 Stunden Zeit für mich genommen hat ohne mir seine Produkte aufschwatzen zu wollen. Alle die ein Kino auf höchsten Niveau bauen lassen wollen, kann ich Audio Visions nur empfehlen!